„Luft ist die Wesenheit des Geistes“
Liebe Trauerfamilie, liebe Trauergäste -Ich möchte meine Rede mit einem Goethe-Zitat beginnen:

Das Nicht-Entscheiden tötet viele wunderbare Ideen und Pläne.
Zum Zeitpunkt jedoch, da wir uns wirklich festlegen,
kommt auch die göttliche Vorhersehung in Bewegung:

Alle möglichen Dinge geschehen,
um uns bei unserem Tun zu helfen -
und hätten wir uns nicht entschieden,
sie wären nie geschehen.

 

Download Parte Anneliese Macho

Ein ganzer Strom von Ereignissen geht zurück auf die Entscheidung,
unsere Sache wird unterstützt durch unvorhergesehene Vorkommnisse,
Begegnungen und Hilfe,
von denen sich niemals jemand träumen ließ,
dass sie auftauchen würden.

Was immer Du tun kannst,
wovon immer Du träumst,
dass Du es kannst,
fang damit an.

Unerschrockenheit hat Genialität, Kraft und Zauber in sich.

Und Anneliese Macho gehört für mich zu jenen Menschen, die ich mit diesen Worten in Verbindung bringe.

Die Nachricht vom Heimgang von Anneliese macht uns traurig und betroffen. Im Namen vom Verein Jin Shin Jyutsu Österreich möchte ich an dieser Stelle aus tiefstem Herzen danken.
Anneliese war als Gründungsmitglied eine wichtige Stütze im Verein. Sie stand mir viele Jahre als engagierte Obfrau-Stellvertreterin mit Rat und Tat zur Seite. Ihre ausgeprägte Verlässlichkeit und die entschlossene Bereitschaft sich über die Maßen einzubringen, möchte ich besonders hervorheben.
Sie hat anstehende Dinge nicht auf die lange Bank geschoben, sie hat überlegte Entscheidungen getroffen und sie dann gekonnt umgesetzt. Ihr Blick war immer auf das große Ganze ausgerichtet und ihr Gemeinschaftssinn hat unseren Verein mitgeprägt.
In einem Protokoll aus dem Jahr 2008 wird erwähnt: "Dank an Anneliese Macho für den Einsatz bei Behörden und Institutionen". Für diese Vereinsbelange war sie auch genau die Richtige.  Ihre Beharrlichkeit und das unerschrockene selbstbewusste Auftreten war sehr zielführend für konstruktive Gespräche. Als Zeichen unserer aufrichtigen Dankbarkeit und Wertschätzung haben wir Anneliese zum Ehrenmitglied ernannt.
Auch im Kreise der Kolleginnen war sie eine kompetente Ansprechpartnerin und Ratgeberin. Ihre Kurse waren sehr gefragt und sie verstand es, interessierte Menschen zu begeistern. Ich habe selten jemanden getroffen, der immer ein offenes Ohr hatte und angehende Praktiker und Selbsthilfe-Lehrer motiviert und begleitet hat. Mit ihrer spontanen Herzlichkeit hat sie es verstanden, uns zu bestärken und Mut zu machen.

Ihr großes Herz, ihre Offenheit und ihr Weitblick haben sie einzigartig gemacht.

Anneliese hatte besondere Talente:

  • wie eine Gärtnerin kultivierte sie den Geist
  • wie ein Elektriker konnte sie die Verbindung zwischen den Menschen herstellen,
  • wie ein Optiker veränderte sie die Sichtweise von so Manchem,
  • wie eine Künstlerin malte sie ein Lächeln auf viele Gesichter,
  • wie ein Maurer untermauerte sie den Frieden in der Gemeinschaft,
  • und wie eine Mathematik-Professorin lehrte sie, wieder aufeinander zählen zu können.

Als Jin Shin Jyutsu Familie würdigen wir Anneliese und danken ihr in tiefem Respekt für ihr Wirken und ihre Liebe zu uns.

Anneliese, lebe in Ewigkeit.                                           (geschrieben und gelesen von Hedi Zengerle)