„Im Atem IST alles“

Jin Shin Jyutsu erleben

Jin Shin Jyutsu kann man an sich selbst sehr einfach als Selbsthilfe anwenden oder im Zuge einer JSJ-Sitzung bei einem Praktiker erleben.
Praktiker und Selbsthilfelehrer im jeweiligen Bundesland finden Sie unter JSJ in den Bundesländern.

Die Stärke von Jin Shin Jyutsu liegt in seiner Einfachheit und darin, dass man diese Harmonisierungsmethode an sich selbst und ohne zusätzliche Hilfsmittel, anwenden kann. Die Selbsthilfe stellt den Kern von Jin Shin Jyutsu dar. Dadurch wird auch die Eigenverantwortung jedes einzelnen zur Selbstharmonisierung geweckt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in JSJ-Sitzungen von einem Praktiker in dieser Harmonisierung unterstützt zu werden. Mary Burmeister vergleicht den Vorgang während einer JSJ-Sitzung mit der Starthilfe für eine entladene Auto-Batterie. Der Praktiker übernimmt dabei die Funktion der Starthilfekabel. So wird die entlandene Batterie des Individuums an die kosmische Energie angeschlossen und kann sich selbst wieder regenerieren. Es erfolgt kein Energieaustausch zwischen dem Praktiker und dem Klienten.

Durch die Anwendung von Jin Shin Jyutsu können Blockaden der Lebensenergie wieder ins Fließen gebracht werden. Infolgedessen lösen sich unsere Ängste, Grundlagen aller Disharmonie, eine nach der anderen auf, alle unnötigen Bürden fallen von unseren Schultern ab und machen innerer und äußerer Harmonie Platz. In unserem täglichen Leben verlieren Gefühle des Wetteiferns und Vergleichens ihre Bedeutung. Nur der gegenwärtige Zustand des Seins ist wichtig, der unsere „Vergangenheit“ schon mit einschließt und der Grundstein unserer Zukunft ist.

Auf diese Weise entsteht Bewusstsein - das "MICH SELBST KENNEN – mir helfen – LERNEN".