„Wie oben, so unten“

Praxisgruppe

Praxisgruppen sind eine sehr lebendige Ausdrucksform des Jin Shin Jyutsu. Sie bieten hervorragend Gelegenheit zum Austausch und zum praktischen Anwenden von Jin Shin Jyutsu in Gemeinschaft. Wahrnehmungen während des Strömens und Fragen können diskutiert und neue Erkenntnisse sofort in die Praxis umgesetzt werden.

Im Allgemeinen werden vom Gruppenleiter kurze Erläuterungen und Anregungen sowie Hilfestellungen gegeben. Die Gruppengrößen variieren von 3 bis 15 und mehr Teilnehmern, Ablauf und Themenbereiche können unterscheidlich ausfallen.

So gibt es Praxisgruppen, in denen die Teilnehmer ausschließlich sich selbst harmonisieren. Dabei werden vorwiegend Ströme und Kurzsequenzen aus den Selbsthilfebüchern von Mary Burmeister verwendet. Kenntnisse aus den Selbsthilfekursen sind zwar für derartige Praxisgruppen nicht unbedingt erforderlich, wären aber sehr empfehlenswert.

In anderen Praxisgruppen setzen die Teilnehmer in kleinen Teams (zumeist in Dreierteams) das Wissen aus den Selbsthilfebüchern an sich selbst und an anderen in die Praxis um. So erhält jeder eine kurze JSJ-Sitzung von den beiden anderen seines Teams und wendet sodann die entsprechenden Strömungsmuster an den beiden Teamkollegen an. Vorkenntnisse über die Selbsthilfebücher sind in diesem Fall unerlässlich, der Besuch eines 5-Tage-Kurses ist sehr zu empfehlen.

In ähnlicher Weise werden Praxisgruppen abgehalten, in denen ebenfalls vorwiegend in Dreierteams gearbeitet wird. Allerdings werden dabei Strömungsmuster aus dem 5-Tage-Kurs-Material, also Organströme, Zahlenströme etc. verwendet. Oftmals werden einzelne Termine auch unter einen bestimmten Themenschwerpunkt gestellt. Wegen der erforderlichen theoretischen Vorkenntnisse sind diese Praxisgruppen erst nach dem Besuch zumindest eines 5-Tagekurses sinnvoll.

Informationen über angebotene Praxisgruppen finden Sie unter Termine.