„Bleib einfach im Jetzt und sei in der Mitte. Alles wird folgen.“

«HANDS ON»
Jin Shin Jyutsu Symposium 2019

2 Tage Informatives und Praktisches zur Gesundheitsprävention:
Vorträge, Workshops, Strömen praktisch erleben, Büchertisch u.v.m.

 

Zur Online-Anmeldung >>


6065 Thaur/Tirol, Schulgasse 5, Altes Gericht Saal

Anreise: Bitte nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen oder Fahrgemeinschaften bilden.
Es gibt nur wenige Parkmöglichkeiten!

Bus ab Innsbruck/Bahnhof: 501 oder 502, Ausstieg Thaur / Isserbrücke
Bus ab Hall: 501, Ausstieg Thaur / Isserbrücke
https://fahrplan.ivb.at/

Übernachtungsmöglichkeiten als PDF >>

 

Jin Shin Jyutsu –
sich stärken für das Abenteuer Leben
 

Die Teilnahmegebühr beträgt 75 €

Darin enthalten ist der Freitag-Vortrag „Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit“ und der Samstag-Vortrag „Was nährt mich, was nährt uns?“. Zusätzlich max. 2 Workshops (nach Verfügbarkeit)  und ein vegetarisches Mittagessen mit Kaffee & Kuchenbuffet.

Nach Ihrer Anmeldung wird Ihnen die Rechnung über die Teilnahmegebühr zum Symposium per E-Mail oder auf dem Postweg zugeschickt. Wir bitten Sie um Überweisung innerhalb 14 Tagen.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte:

Brigitte Purner        brigitte(xmsDot)purner(xmsAt)jsj(xmsDot)at
Hedi Zengerle         hedi(xmsDot)zengerle(xmsAt)jsj(xmsDot)at
 

HANDS ON
Das Zusammenleben bereichern – neue Perspektiven und berührende
Erlebnisse schaffen – mutig, lustvoll und mit viel Herz
 

 

P R O G R A M M


Freitag, 20. September 2019

19:00 h            Saaleinlass
19:30 h            Eröffnung des Symposiums
         Monika Fiechter-Alber, Obfrau des Vereins Jin Shin Jyutsu Österreich


Vortrag            „Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit“
19:45 h            Der Mensch im Spannungsfeld von Medizin und Eigenverantwortung

         Dr. med. Michael Wirnsperger, Inzing/Tirol
         Arzt für Allgemeinmedizin, Anästhesie und Intensivmedizin
         Jin Shin Jyutsu-Anwender seit 1995
                        
Krankheiten werden bekämpft, sie sind unerwünscht. Die Möglichkeiten dafür nehmen zu, die letzten 100 Jahre waren dahingehend eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte der Medizin und Wissenschaft. Krankheiten, an denen man vor wenigen Jahrzehnten noch erschreckend gelitten hat, haben ihren Stachel verloren.
Obwohl wir früher das Leben viel schneller verloren haben, haben wir es heute nicht unbedingt umso mehr gefunden. Abwesenheit von Krankheit bedeutet nicht unbedingt Wohlergehen. Gesundheit ohne pulsierendes Leben und strahlende Freude lässt uns trotzdem schal zurück.
Gesundheit ist nicht ein statisches Haus, sondern eher ein fließendes Gewässer. Gesund bleiben bedeutet stetiges Wandeln und im Fluss bleiben. Man könnte dies auch „Leben“ nennen, „fließende Lebenslust“, „Ein- und Ausatmen“.

 

P R O G R A M M
 

Samstag,  21. September 2019

8:45 h            Saaleinlass
9:15 h            Begrüßung Brigitte Purner

Vortrag         „Was nährt mich, was nährt uns?“
9:30 h            Wenn "ich mich selbst kenne", nähre ich mich und andere

         Michael Wenninger, Denver/Colorado, USA
         Vortrag in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung

1985 schied Michael aus der US Luftwaffe und 1998 bei Lockheed Martin, einem Luft- und Raumfahrtunternehmen aus, wo er in verschiedenen führenden Positionen tätig war.
Sein Studium des Jin Shin Jyutsu begann 1992. Seit 2010 ist er Mitglied des JSJ LehrerInnenkollegiums. Seit dieser Zeit unterrichtet er in Nord- und Südamerika, Europa, im Mittleren Osten und Südpazifik. Er ist auch ein Lehrer des Buddhismus, leitet Zen Studien- und Praxisgruppen und bietet Meditationsanleitungen für Firmen und Einzelpersonen in den USA und Europa an. Er ist ein Schüler des Qi Ging und des Kyodo.

 

S A M S T A G    Workshops

Wir bieten die jeweiligen Themen zu unterschiedlichen Zeiten und bisweilen mit verschiedenen Referenten an. Sie können sich für max. 2 Workshops anmelden (nach Verfügbarkeit). Programmänderungen vorbehalten.

 

Kinder stark machen

Mit Vertrauen bereit für das Abenteuer Leben.

Achtsam unsere Kinder in ihren Entwicklungsschritten zu begleiten, ist immer wieder eine Herausforderung. Strömen kann dabei eine kraftvolle und einfache Hilfe sein. Wie wir sie zuhause mit Kindern jeden Alters anwenden können, erfahren wir in diesem lebendigen Workshop.

A 11:00   Uschi Hölbling, Rum, Tirol

A 14:00   Daniela Niedermayr-Mathies, Göfis, Vorarlberg       

A 15:00   Daniela Niedermayr-Mathies, Göfis, Vorarlberg

 

Jin Shin Jyutsu
und die Sprache des Lebens

Wie es kam, dass „unsere Wölfe“ begannen, sich die Finger zu halten.

Mit diesem Workshop laden wir ein, in die Weisheit des Jin Shin Jyutsu und die Sprache des Lebens (angelehnt an die Gewaltfreie Kommunikation von M.B. Rosenberg) hinein zu schnuppern. Wir stellen in Kürze und Würze zwei kraftvolle Anwendungsmöglichkeiten vor, die sich gegenseitig unterstützen und die sofort in eine tägliche Praxis einfließen können.

B 11:00   Silvia Thaler, Ampass, Tirol +
Elisabeth Jürschik, Innsbruck, Tirol

B 15:00   Silvia Thaler, Ampass, Tirol +
Elisabeth Jürschik, Innsbruck, Tirol


 

Mit Wut umgehen

Aus der Erschöpfung in die Kraft/Kreativität kommen.

C 11:00   Matthias Roth, Hamburg/D
Was liegt jenseits von Wut?
Ich kann nur sinnvoll mit etwas umgehen, das ich kennen will; von dem ich mehr wissen will als nur, dass es mir lästig ist. Welche feine Kraft war da und suchte Bahn und Ausdruck, ehe der Druck sie Ärger werden ließ und Wut?

C 14:00   Eva Hackl, Wien
Wut ist ein gesundes Lebensgefühl!
Wie können wir die starke Kraft, die in ihr wohnt positiv für uns nutzen? Wir brauchen Wut weder zu unterdrücken, noch ihr freien Lauf lassen. Vielmehr können wir sie für uns in Kreativität, Entscheidungs- und Lebensfreude umwandeln. In diesem Workshop werden wir unsere Emotion Wut von verschiedenen Seiten ansehen und praktische Möglichkeiten kennenlernen mit diesem kraftvollen Gefühl umzugehen.

C 15:00   Matthias Roth, Hamburg/D
Beschreibung siehe C 11:00
                                

 

Oh Schreck

Den Ängsten die Macht nehmen.

D 11:00   Susanne Bohdal, Wien
Schreckmomente können je nach ihrem Schweregrad und unserer persönlichen Disposition schmerzliche Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen hinterlassen, die in unseren Zellen, Organen und Muskeln abgespeichert werden. Jin Shin Jyutsu bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, die jeweilige Ebene des Angstmomentes bzw. der traumatischen Erfahrung zu befreien und wieder in den natürlichen Fluss zu bringen.

D 14:00   Michael Wirnsperger, Inzing, Tirol
Angst verleitet Lebendigkeit abzugeben, bis man starr vor Angst wird. Angst wird geschürt, um Macht über andere zu gewinnen. Sie nimmt allen Organsystemen Energie. Oft ist unser Kopf dagegen machtlos, wir dürfen somit andere Ebenen als Zugang suchen. Herz und Kopf möchten zurück ins Leben finden. Jin Shin Jyutsu kann auf diesem Weg ein wertvoller Begleiter sein.

D 15:00   Susanne Bohdal, Wien
Beschreibung siehe D 11:00
                            

 

Sehnsucht nach der Leichtigkeit des Seins

Was wir vom kleinen Finger lernen können.

Wenn die Gelassenheit immer häufiger fehlt und Begeisterung schon länger in Anstrengung umgeschlagen ist, dann fühlt sich das Leben schwer an. In diesem Workshop geht es darum, was passiert, wenn der Schein wichtiger wird als das Sein und wie das Strömen uns helfen kann, uns und unser Leben wieder leicht auf die Schulter zu nehmen.

E 11:00   Anke Oltmann, Osnabrück/D

E 15:00   Anke Oltmann, Osnabrück/D


 

Du hast es in der Hand

Mudras (Fingerpositionen) halten.

Entdecke das nicht geheime Geheimnis deiner Hände und Finger. Durch das Halten von verschiedenen Fingerpositionen, den sogenannten Mudras, kann das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden auf ganz einfache Art und Weise harmonisiert werden.

F 11:00   Eliane Ludescher, Mieming, Tirol

F 14:00   Eliane Ludescher, Mieming, Tirol

F 15:00   Andrea Brunner, Klösterle, Vorarlberg

 

Ich selber als Ort der Kraft

Lass dich ein auf das Abenteuer Meditation.

In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung.

Das Abenteuer der Meditation ist kompliziert einfach: folge der Ausatmung, folge der Einatmung. Lass alles los, um alles zu empfangen. Jeder Atem öffnet eine Tür, um mein wahres Selbst zu erfahren.

G 14:00   Michael Wenninger, Denver/Colorado, USA

G 15:00   Michael Wenninger, Denver/Colorado, USA

 

Es war einmal ...  

Die Kunst des Jin Shin Jyutsu in einem Märchen entdecken.

Die im Brauchtum, in alten Schriften,  Religionen und besonders in Märchen erwähnten Zahlen haben weit mehr zu bieten als ihren mathematischen Wert. Anhand eines Märchens spüren wir in diesem Workshop der Zahlensymbolik und ihrer Bedeutsamkeit im Jin Shin Jyutsu nach.

H 11:00   Brigitte Rein, Dornbirn, Vorarlberg

H 14:00   Brigitte Rein, Dornbirn, Vorarlberg

 

Die Kunst des Zuhörens

Herausforderungen als Jin Shin Jyutsu PraktikerIn meistern.

Als PraktikerIn kennen wir alle die Momente, wo unser Verstand in eine Stress-Situation kommen kann, wenn es darum geht: Was wähle ich aus, um dem Menschen, der zu mir kommt, am effektivsten helfen zu können? Wir haben viele Möglichkeiten und verlieren uns oft in den körperlichen Beschwerdebildern. Um unsere Klienten ganzheitlich zu sehen und aus dem Moment heraus eine angemessene Hilfe zu ermöglichen, wollen wir uns auf die Qualität des Zuhörens einlassen. Zuhören ist ein aktiver Prozess, der unsere uneingeschränkte Präsenz erfordert. So entsteht ein offener Raum, der unserer Intuition die Tür öffnen kann. Ein Weg für eine stressfreie Begegnung zwischen PraktikerIn und KlientIn.

J 11:00   Susa Hagen, Salzburg

J 15:00   Susa Hagen, Salzburg

 

 

 

 

 

 

«HANDS ON» Jin Shin Jyutsu Symposium 2019
 


20.-21. September 2019

6065 Thaur/Tirol, Schulgasse 5, Altes Gericht Saal

Zur Online-Anmeldung >>